PDFCreator 2.2.0 unterstützt Administratoren mit Gruppenrichtlinien

Hamburg, Deutschland, Oktober 28, 2015

pdfforge, das Unternehmen mit seinen Produkten PDFCreator und PDF Architect, hat PDFCreator 2.2 veröffentlicht. Der Fokus dieses Releases liegt darauf, die Stabilität zu verbessern und Administratoren in Ihrem täglichen Geschäft zu unterstützen. Das wichtigste neue Feature ist, dass PDFCreator Plus for Business nun Gruppenrichtlinien unterstützt. PDFCreator Plus for Business ist die kommerzielle Version von PDFCreator (Preise siehe unten).

Gruppenrichtlinien
PDFCreator Plus for Business kann nun über Gruppenrichtlinien konfiguriert werden. Dies ist die erste Version, die individuelle Einstellungen einschränken und über Richtlinien den Zugriff auf bestimmte Bereiche modifizieren kann. Administratoren können Tabs für individuelle Einstellungen abwählen (Drucker, Titel, Debug) und die einzelnen Nutzer so davon abhalten, Einstellungen zu ändern. Der Zugang zur Anwendung und zu Profil Einstellungen kann sogar komplett deaktiviert werden. Außerdem ist es möglich einige Info-Screens und den Update Check zu deaktivieren. Eine Beschreibung der Gruppenrichtlinien kann unter (1) gefunden werden.

Neue Funktionalitäten
Bei der Verwendung der E-Mail-Funktion öffnet PDFCreator die konvertierten Dokumente nun im E-Mail-Client, ohne dass wie in der Vergangenheit ein Zielverzeichnis auf der Festplatte ausgewählt werden muss. Die Dateien werden in einem temporären Verzeichnis gespeichert und gelöscht, sobald die E-Mail verschickt ist.

Die COM-Schnittstelle ist nicht länger im "Beta"-Status und zur Verwendung freigegeben. Von nun an wird die Versionierung an der Schnittstelle so vorgenommen, dass die bestehende Verknüpfung zur Anwendung nicht beschädigt wird. Falls Änderungen nötig sind, werden diese in einer anderen Version durchgeführt und auf die Originalversion ausgerollt, um kompatibel zu bleiben.

PDFCreator hat eine neue Print Monitor Version mit Verbesserungen für Terminal Server und Behebung eines Fehlers, der das Öffnen des PDFCreator unter bestimmten Bedingungen verhindert.

Das komplette Changelog kann unter (2) gefunden werden.

Über pdfforge
Die pdfforge GmbH ist bekannt für den frei verfügbaren PDFCreator, der von mehr als 25 Millionen Nutzern pro Jahr installiert wird. Der Hauptsitz liegt in Hamburg, Deutschland, wo PDFCreator entwicklet, getestet und supported wird. Das Unternehmen wurde 2009 von Philip Chinery und Frank Heindörfer als pdfforge GbR gegründet und 2013 in eine GmbH umgewandelt. 2012 führte pdfforge den voll-editierbaren PDF Architect ein.

Kontakt
http://www.pdfforge.org/press

Versionen und Preise
PDFCreator:
Frei für Endverbraucher und Unternhemen, mit Werbung.

PDFCreator Plus:
Alle Funktionalitäten des PDFCreator, aber ohne Werbung und mit Support und exklusiven Features wie HotFolder (3) und Images2PDF (4) 1 Jahr: 3.49 € / 3 Jahre: 9.49 € / Lebenslang: 17.79 €

PDFCreator Plus for Business:
Alle Funktionalitäten des PDFCreator Plus, und zusätzlich Gruppenrichtlinien und die Möglichkeit, viele PCs mit einem einzigen Lizenzschlüssel zu aktivieren. 3,49 € pro PC und pro Jahr (Mengenrabatte verfügbar)

(1) http://docs.pdfforge.org/pdfcreator/2.2/en/pdfcreator/pdfcreator-settings/predefine-settings/group-policies/
(2) http://www.pdfforge.org/blog/pdfcreator-220-released
(3) http://www.pdfforge.org/hotfolder
(4) http://www.pdfforge.org/images2pdf