Benutzertokens in PDF-Dateien

In unserem Artikel Automatisches Speichern von PDFs haben wir bereits von den Vorteilen regulärer Tokens berichtet. Sie können eine große Hilfe sein und Ihnen viel Zeit sparen wenn Sie regelmäßig viele Dokumente der gleichen Art drucken. Durch Tokens können Sie die Interaktion mit Ihrem PDF Converter überspringen, indem voreingestellte Werte, wie z.B. der Dateiname oder der Zielordner automatisch eingetragen werden.

Im Vergleich zu regulären Tokens, bieten Benutzertokens eine noch größere Freiheit und dadurch weitere Optimierungsmöglichkeiten für Ihren individuellen Workflow. Mit PDFCreator for Business können Sie eine beliebige Anzahl von Tokens für Ihren Bedarf definieren, unabhängig von den regulären Tokens. Schauen wir uns einmal folgendes Beispiel an:


Wenn Sie viele Rechnungen als PDF erstellen, können Sie Benutzertokens dazu verwenden, automatisch Kundennamen, Rechnungsnummer oder jegliche andere Information in den Dateinamen der Rechnung einzufügen.

Dazu definieren Sie zunächst die Benutzertokens in Ihrem Profil mit ein paar einfachen Schritten:


Anschließend können Sie die Benutzertokens direkt in Ihrem originalen Dokument mit den korrekten Werten einfügen.


Nach der Konvertierung sind die Zeilen mit den Benutzertokens nicht mehr sichtbar, der Dateiname enthält jedoch ihre Werte.


Dies ist jedoch nur ein Beispiel von vielen. Sie bestimmen den Namen der Benutzertokens selbst und können sie ganz nach Ihren Bedürfnissen anpassen. Wenn Sie täglich mit den selben Mustern arbeiten, können Sie sich durch Benutzertokens viele unnötige Zwischenschritte und Wiederholungen sparen, unabhängig vom Inhalt Ihrer PDFs.